Inhaltsverzeichnis

100 Call-To-Action-Buttons analysiert – Das sind die Ergebnisse…

Wie gestalten die 100 größten deutschen Webseiten ihre CTA-Buttons? Eine spannende Frage, die ich unbedingt beantworten wollte. Zum einen bin ich für die Conversionoptimierung von Kundenprojekten zuständig und zum anderen sind wir auch Dienstleister und setzen CTA-Buttons aktiv ein. Du wirst hier klare Antworten auf folgende Fragen erhalten: Welche Schriftfarbe wird am häufigsten verwendet? Was ist die beliebteste Buttonfarbe? Besitzen Buttons eine Umrandung. Heben sich die untersuchten Buttons von den Rest der Website ab? Aus wie vielen Wörtern sollte der Buttontext bestehen. Viel Spass bei unserer kleinen Analyse. Die Ergebnisse kannst du gerne nutzen, nur bitte denke daran, uns als Quelle zu nennen und zu verlinken.  

Der durchschnittliche Buttontext besteht aus 2 bis 3 Wörtern!

Der Artikel bietet dir übrigens noch viel mehr, als unsere Ergebnisse zur Auswertung der Buttons. Wir zeigen dir auch, welche Farbe was beim Nutzer bewirkt und am Ende des Artikels findest du weitere Conversiontipps aus der Praxis für deine Buttongestaltung.

Informationen zur Analyse:

  • 100 größten Webseiten in Deutschland untersucht (Online Shops, Dienstleister…)
  • Adultseiten wurden nicht berücksichtigt

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Beliebteste Schriftfarbe: Weiß
  • Beliebteste Buttonfarbe: Blau
  • 86% der Buttons hatten keine Umrandung
  • 72% der Buttons haben sich vom Rest der Website abgehoben
  • Im Durchschnitt wurden 2,51 Wörter für den Buttontext verwendet
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Keine Lust auf viel Text? Dann unbedingt das kurze Video anschauen. Darin bespreche ich die wichtigsten Punkte aus der Analyse und gebe dir weitere Tipps zur Conversionoptimierung deiner Buttons.

Wie sind die Ergebnisse einzuordnen?

Die Ergebnisse dienen als Orientierung, bzw. sollen dich bei der Gestaltung deiner CTAs inspirieren. Es wäre falsch zu schreiben, dass der perfekte Button blau ist, eine weiße Schriftfarbe verwendet, aus drei Wörtern besteht und keine Umrandung besitzt. Das am besten konvertierende Design findest du ausschließlich über einen A/B-Test heraus.

Die beliebtesten Buttonfarben sind…

Diagramm: Eine höhere Platzierung hätte ich den orangen Buttons zugetraut. Neun Prozent der Buttons hatten keine Farbe. Sie waren lediglich umrandet und haben sich dem Hintergrund der Website angepasst. Wichtige CTAs würde ich so nicht gestalten. Bildquelle: MEGA

Bevor ich diese kleine Untersuchung durchführte, habe ich mir selbstverständlich Gedanken zu den Buttonfarben gemacht. Welche Farbe wird wohl am häufigsten verwendet. Ich habe auf grün getippt. Weit gefehlt!

Blau war mit 22% die am häufigsten verwendete Buttonfarbe für einen CTA. Blau für Vertrautheit, Sachlichkeit und das Gegenteil von Wärme. Die Webseiten, die ich mir angeschaut habe, waren oftmals nicht sachlich im Sinne von zum Beispiel einer Versicherung. Es waren emotionale Seiten.

Rot hingegen nehme ich als Signalfarbe wahr. Sie drückt allerdings auch Leidenschaft aus und bietet oftmals den bestmöglichen Kontrast zum Rest der Webseite. Das 21% auf Rot als Farbe für ihre Buttons zurückgreifen, hat mich also weniger überrascht.

Die von mir getippte Farbe Grün hat es immerhin mit elf Prozent auf den dritten Platz geschafft.

Blau, Rot, Grün – Mit diesen Farben kannst du bei deiner Gestaltung des Buttons eigentlich kaum etwas falsch machen. Es wird einen Grund haben, warum die größten deutschen Seiten, diese Farben benutzen. Von grauen, weißen oder schwarzen Buttons würde ich abraten. Der Kontrast zum Rest der Website dürfte bei diesen Farbvarianten eher dürftig ausfallen.

Buttonfarben und ihre Bedeutungen

Wenn du eine Website betreibst, die kreative Menschen als Zielgruppe hat, dann machen traditionelle Farben wie blau, grau oder schwarz nicht unbedingt Sinn. Hier solltest du auch auf kreative Buttonfarben setzen, zum Beispiel gelb, orange oder lila.

Buttonfarbe

Steht für…

Zielgruppe

Treue, Sicherheit, kühlend, sachlich

Traditionell, Diszipliniert

Liebe, Energie, dynamisch

Aktive

Gesundheit, Natur, Harmonie, Vertrauen

Offen

Optimismus, Sonne, Intelligent

Kreative

Freude, Wärme, aufbauend

Kreative

Rein, Unschuld, Neutral

Traditionell

Seriös, elegant, sachlich, modern

Dominant

Weise, Magie, kreativ

Kreative

Zurückhaltend, professionell, förmlich

Traditionell

Geborgen, Stabil, traditionell

Harmoniebedürftig

Sollte der Button farblich umrandet sein?

Diagramm: Buttonumrandungen sind out. Wer auffallen möchte, sollte etwas anderes als der Mainstream tun. Ob das beim Buttondesign auch zutrifft, bezweifle ich. Bei der Meta-Description und dem Meta-Title sollte man sich von den restlichen Snippets unterscheiden. Beim Buttondesign sollte man Vertrauen und Seriosität vermitteln. Das funktioniert scheinbar am besten ohne eine Umrandung.  Bildquelle: MEGA

Vorbei sind die Zeiten von Farbverläufen und Umrandungen von Buttons. Die Designsprache wird einfacher und klarer. Es dürfte folglich niemanden wirklich verwundern, wenn 86% der untersuchten Buttons auf eine Umrandung der Buttons verzichten.

Während der Analyse ist mir etwas aufgefallen. Buttons mit einer Umrandung hatten oftmals einen leicht helleren oder dunkleren Farbton als die Buttonfarbe. Wenn der Button schwarz war, dann war die Umrandung nicht etwa rot oder grün, sondern grau.

Verzichte auf eine Buttonumrandung. Sollte die von dir gewählte Buttonfarbe einen ähnlichen Farbton wie der Hintergrund deiner Seite haben, dann kann eine Umrandung des Buttons Sinn machen.

Sollte sich der Button vom Rest der Website abheben?

Diagramm: Ein Großteil der Webseitenbetreiber macht den CTA Button als solchen erkenntlich. Auf mehr als 70% der Webseiten konnte ich den CTA sofort erkennen und hätte anschließend eine Handlung ausgeführt. Beim Rest besteht noch Optimierungsbedarf. Bildquelle: MEGA

28 Prozent der untersuchten Buttons haben sich nicht vom Rest der Website abgehoben. Damit habe ich nicht gerechnet. Wie soll der Nutzer einen CTA schnell wahrnehmen, wenn er ihn als solches nicht sofort erkennt.

CTA-Buttons müssen sich vom Rest deiner Website unterscheiden. Sie müssen die Blicke des Nutzers sofort auf sich ziehen.

Welche Schriftfarbe solltest du nutzen?

Diagramm: Mit einer weißen Schriftfarbe kannst du auf einem farblichen Buttons nichts falsch machen. Schwarz und blau sind ebenfalls beliebt. Wirklich expermintell wird es allerdings nicht. Lediglich fünf Prozent der untersuchten Buttons nutzten lila, grau oder grün als Schriftfarbe. Weitere Farben wurden nicht benutzt. Bildquelle: MEGA

Das Ergebnis der kleinen Studie zur Schriftfarbe von CTA Buttons spricht eine klare Sprache. Mehr als 70 Prozent der untersuchten Schriftfarben waren weiß. Diese Tatsache ist dem Umstand geschuldet, dass die meisten Buttons farblich waren und eine weiße Schrift den besten Kontrast geboten hat.

Wenn du mit farblichen Buttons arbeitest, dann solltest du als Schriftfarbe weiß festlegen. Dadurch lässt sich deine Aufforderung optimal vom Nutzer lesen.

Wie viele Wörter werden auf einen CTA Button geschrieben?

Diagramm: Die meisten Buttons bestehen mit 43% aus drei Wörtern. Gefolgt von zwei Wörtern mit 29% und ein Wort mit 19%. Nur 5% der untersuchten Buttons hatten mindestens fünf Wörter auf den Buttons. Bildquelle: MEGA

Ich kann mich noch ganz genau an mein erstes Karl Kratz Seminar erinnern. Er sagte zu einer Teilnehmerin: „Stehe bitte auf!“. Verdutzt hat sie ihn angeschaut. Soll sie wirklich vor allen Leuten aufstehen? Was erwartet sie, wenn sie aufsteht? Diese Ungewisseheit, bzw. Unsicherheit hat ihr jeder im Saal angemerkt. Karl wusste natürlich genau was er tut und wollte diese Emotionen bei der Teilnehmerin erzeugen. Nach einer kleinen Pause fragte er sie erneut. Diesmal erweiterte er die die Aufforderung um einen Halbsatz: „Stehe bitte auf, um mir die Hand zu geben!“ Ohne Bedenken ist die Teilnehmerin aufgestanden und Karl ihre Hand gegeben. Was wollte uns Karl damit zeigen? Wenn wir wissen, was uns beim Auslösen einer Handlung erwartet, führen wir die Handlung schneller und mit weniger Zweifel aus.

Statt auf einen Button „Newsletter abonnieren“ zu schreiben, könnte eine zweite Version mit den Worten „Jetzt Newsletter abonnieren und geile Marketingtipps erhalten“ gegen die erste getestet werden.

Mit erstaunen stellte ich im Rahmen der Untersuchung fest, dass das Wording der Buttons überaus unkreativ war. Kaum ein Webseitenbetreiber hat sich die Mühe gemacht, vom Standard abzuweichen. Eine Erkenntnis, die ich in der Form nicht erwartet hätte. Die durchschnittliche Wortzahl für den Text auf einen Button lag bei 2,51 Wörtern.

Originalität Fehlanzeige – Im Durchschnitt bestand ein Button aus 2,51 Wörtern. Lediglich das Nötigste wird auf die CTAs geschrieben. Dringlichkeitswörter wie zum Beispiel „Jetzt“ oder „Heute“ – Fehlanzeige.

Tipps für den perfekten CTA Button

Die Gestaltung der CTA-Buttons ist immer individualabhängig. Erst durch den Einsatz von A/B Tests lässt sich der perfekte Button für eine Website finden und somit schlussendlich auch die Conversionrate steigern. Aus diesem Grund sind die folgenden Ergebnisse als Inspiration zu verstehen.

Kontrast + Dringlichkeit vermitteln – Aufmerksamkeit erzeugen und Nutzer zum Klick bewegen

Links siehst du einen lieblos gestalteten Call to Action Button. Der Kontrast zwischen Hintergrund und Schriftfarbe ist schlecht gewählt und das Wording lässt zu Wünschen übrig. Es fehlen auch wichtige Elemente, wie die Dringlichkeit (Jetzt) und die Emotion (Kostenlos).

Die richtige Ansprache für den Buttontext – CTA richtig texten

Spreche bei der Formulierung der Aufforderung immer in der ersten Person – Ich möchte… Das holt den Nutzer ab und legt ihm die Worte bereits in den Mund.

Die optimale Formsprache für deinen Button – Rund ist besser als eckig

Abgerundete Ecken und ein guter Kontrast zwischen Farbe der Website und Farbe des Buttons pushen die Conversionrate. Du siehst es hier im Beispiel sehr schön. Von allen Buttons wird der Rote am schnellsten wahrgeommen.

Fazit zur Buttonoptimierung

Über die Gestaltung von Buttons sollte sich jeder Gedanken machen. Inspiration und konkrete Tipps konnte ich dir hoffentlich mit auf den Weg geben. Das Thema ist natürlich noch deutlich umfassender, als ich es hier darstellen kann.

Ich möchte dir ein Beispiel geben. Wenn du deine Kunden zum Beispiel anhand von Charaktereigenschaften segmentierst, kann es auch sinnvoll sein, dem neurotischen und nicht sehr offenen Persönlichkeitstyp eine andere Buttonfarbe auszuspielen, als den emotional stabilen und pflichtbewussten Typen. Du erkennst wahrscheinlich, dass das Thema deutlich komplexer ist, als ich es hier auch nur im Ansatz darstellen kann.

Dennoch ist mit der Umsetzung der hier genannten Tipps ein erster Schritt getan. Alleine wenn du bis jetzt nie auf den Kontrast von Button und Look and Feel deiner Website gesetzt hast und das jetzt angehst, hast du einen großen Schritt getan.

Viel Spaß beim optimieren und hoffentlich wird die Conversionrate dadurch gesteigert.

Martin Brosy
Ich bin vielleicht nicht SEO der ersten Stunde, aber zumindest schon seit 2010 mit von der Partie. Seitdem hat sich im Online Marketing viel getan. Google avanciert von Jahr zu Jahr zu einer Suchmaschine, die den Nutzer immer besser versteht. Search Experience Optimization wird komplexer und sollte als Teildisziplin immer mit am Tisch sitzen. Damit ich den Wandel nicht verschlafe und für unsere Kunden adäquat arbeiten kann, halte ich im Jahr weit mehr als zehn Vorträge zu den Themen Online Marketing und Content Distribution, lasse meine Expertise zertifizieren und schreibe regelmäßig hier im MEGA-Magazin. Privat mache ich gerne Ausdauersport, schaue jedes Rennen unserer deutschen Biathleten und bin Papa einer kleinen Tochter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.